Header

Hallo liebe Mitglieder und Freunde der NAJU

Aufgepasst! Noch bis zum 23.4. könnt ihr eure Fotos für den Entdeckertag: Wasser einschicken und tolle Preise gewinnen! Mehr Informationen dazu findet ihr weiter unten.

Viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis (einfach anklicken)

1. Das Beste kommt zuerst

Jugendbereich: Mach mit!
2. nature's 12-Workshop
3. Veranstaltungen der NAJU NRW

4. McPlanet - Too BIG To Fail
5. Keine Zeit für Jugendarbeit?
6. Premiere: Raising Resistance

Jugendbereich: Berichte
7. Jugendbündnis Zukunftsenergie


Kinderbereich: Mach mit!
8. Erlebter Frühling 2012 - Aktionspaket
9. Die Stunde der Gartenvögel 2012
10. Entdeckertag: Wasser
11. Der Ruf des Kulanjango
12. NABU-Tagung in Landau
13. Kinder-Ministerium

Kinderbereich: Berichte
14. Fortbildung "Erlebter Frühling"

Termine
15. Übersicht

Link des Monats
16. Deutscher Engagementpreis

Impressum
17. Impressum


[Das Beste kommt zuerst] Internationales Energiemanagement studieren - mit dem NAJU-Stipendium

In Kooperation mit der Karlshochschule schreibt die Naturschutzjugend zum Wintersemester 2012/13 ein Stipendium für den Studiengang „Internationales Energiemanagement“ aus. Das Stipendium umfasst die Studiengebühren für das dreijährige Bachelorstudium an der Karlshochschule. Um dich für das Stipendium zu bewerben, reichst du den allgemeinen Zulassungsantrag für das Studium an der Karlshochschule mit den darin angegebenen Unterlagen ein. Bitte beziehe dich in deinem Motivationsschreiben explizit auf das NAJU-Stipendium. Deine Motivation, dich für das Stipendium zu bewerben, zeigst du in einem von dir frei zu wählenden Format (z.B. ein Artikel, ein Video, ein Plakat, eine Collage, etc.) zu dem Thema „Meine Zukunft in der Energiebranche“. Weitere Informationen zum Studium an der Karlshochschule und zu dem Auswahlverfahren findest du unter www.karlshochschule.de oder kontaktiere Jessica Bast unter jbast@karlshochschule.de oder telefonisch unter +49 721 1303-3040.

Bitte sende deine Bewerbung an:
Karlshochschule International University
Student Admissions Service
Karlstraße 36-38
76133 Karlsruhe
Bewerbungsschluss ist der 15. Juli 2012

[Mach mit!] „nature’s12“-Workshop im Biberbiotop Grünbachtal

Am 21. April findet der mittlerweile vierte "nature's12"-Workshop biber.im.grünbachtal in Trabitz statt. Seid dabei, wenn wir uns im Grünbachtal auf die Suche nach dem Bäumefäller machen! Gemeinsam mit der LBV-Gruppe aus Trabitz setzen wir dort Weidenstecklinge. Wusstet ihr, dass Weiden Lebensraum für über 200 Insekten- und Tierarten bieten? Gartenrotschwanz, Stockente und Steinkauz mieten sich gerne in den weitverzweigten Bäumen ein.
Am Nachmittag werden wir uns wieder den Neuen Medien widmen. Wir beschäftigen uns mit dem Blogsystem WordPress und verfassen einen spannenden Artikel über unseren vormittäglichen Naturschutzeinsatz, den wir dann auf dem Blog der LBV-Gruppe Trabitz veröffentlichen. Lernt, warum Blogs mittlerweile zu den wichtigsten Neuen Medien zählen und wie ihr kostenlose und weitreichende Öffentlichkeitsarbeit für eure Gruppe machen könnt.
Habt ihr Lust dabei zu sein? Dann meldet euch bis 30. März hier online an! Mehr Informationen zur NAJU Kampagne „nature’s12“ und zu den Workshops gibt es unter www.naju-kampagnen.de.

[Mach mit!] Veranstaltungen der NAJU NRW

Es sind noch Plätze frei!

Landesjugendzeltlager

Vom 15.06.2012-17.06.2012 findet unser jährliches Zeltlager in Wesel statt. Wir würden uns freuen, wenn ihr mit euren Gruppen wieder dabei seid.

 Weitere Infos unter: http://naju-nrw.de

Juleica Module III

14.04.2012 – Artenkenntnis: Amphibien-Seminar in Bochum mit Simone Brückmann
29.04.2012 – Artenkenntnis: Kräuter-Seminar in Dorsten-Lembeck mit Carola de Marco
13.-15.07.2012 – Artenkenntnis: Amphibien-Seminar in Wesel mit Arndt Kleinherbes
29.09.2012 – Artenkenntnis: Pilze-Seminar in Essen mit Bernhard Demel
14.10.2012 – Artenkenntnis: Bäume/Holz-Seminar in Düsseldorf mit Katharina Glaum und Nadine Rattay

Weitere Infos unter: http://naju-nrw.de


[Mach mit!] McPlanet - "Too BIG To Fail"

Als globalisierungskritischer Umweltkongress zieht McPlanet.com im Vorfeld des Rio+20 Gipfels Bilanz: (Warum) Steht die Politik der nachhaltigen Entwicklung 20 Jahre nach Rio mit leeren Händen da? Wie steht es um die drängenden sozialen und ökologischen Probleme unserer Zeit? Bringt die "Green Economy" wirklich die Wende?
Darüber hinaus hinterfragt McPlanet.com auch sicher geglaubte Wahrheiten der ökologischen Bewegung: Kann die ökologische Landwirtschaft neun Milliarden Menschen ernähren? Ist eine Vollversorgung mit 100% erneuerbaren Energien dezentral und konfliktfrei möglich? Was bringt ökologisch-fairer Konsum? Und kann der Schutz globaler Gemeingüter ohne die Kräfte des Marktes gelingen?
Und McPlanet.com macht Mut zum Einmischen: Wie gelingt die demokratische Kontrolle der globalen Ökonomie? Wie werden aus Wenigen 99%? Und wie können Bürgerinnen und Bürger Einfluss auf internationale Umweltpolitik nehmen?
McPlanet.com 2012 ist die 5. Auflage des erfolgreichen Bewegungs-kongresses an der Schnittstelle von globaler Gerechtigkeit, Globalisierungskritik und Umweltbewegung. Er wird gemeinsam organisiert von Attac, Brot für die Welt, BUND, EED, Forum Umwelt und Entwicklung, Greenpeace, Heinrich-Böll-Stiftung und terre des hommes. Die bisherigen Kongresse gehören mit jeweils zwischen 1.500-2.000 zumeist jungen Teilnehmern und Teilnehmerinnen zu den wichtigsten Events von globalisierungskritischer und Umweltbewegung der letzten Jahre in Deutschland.

Mehr Infos unter www.mcplanet.com

[Mach mit!] keine Zeit für Jugendarbeit!? - Online-Umfrage

Ob G8, Ganztagsschule oder Bachelor- und Masterstudiengänge – das Leben Jugendlicher und die Rahmenbedingungen des Aufwachsens haben sich verändert. Bleibt da noch ausreichend Zeit für die Teilnahme und das ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit? Dieser Frage widmet sich jetzt das Projekt „Keine Zeit für Jugendarbeit!?“ des Forschungsverbunds Deutsches Jugend Institut/Technische Universität Dortmund unter Beteiligung der Landesjugendringe.
Ab 08.03. startet eine große Online-Befragung, in der untersucht wird, welche Auswirkungen eine zeitliche Verdichtung für die Teilnahme und das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen in der Jugendarbeit hat, und wie Jugendorganisationen (Verbände, Vereine und Initiativen) mit dieser Herausforderung umgehen.

Hier könnt ihr an der Umfrage teilnehmen.

[Mach mit!] Premiere: Raising Resistance

Wenn der paraguayische Kleinbauer Geronimo auf seinem Stück Land steht, sieht er bis zum Horizont nur Sojaplantagen. Jahr für Jahr werden die Monokulturen größer. Gentechnisch verändertes Soja kann nur durch die Vernichtung aller anderen Pflanzen wachsen. Das bedroht die Existenz von Geronimo und der anderen Bauern, zu deren Felder die Pestizide herüberwehen. Die Regierung ist auf Seiten der mächtigen Agrarindustrie. Die Bauern helfen sich selbst -- und suchen die direkte Konfrontation mit den Sojabaronen.

Der Dokumentarfilm Raising Resistance von Bettina Borgfeld und David Bernet erzählt vom Kampf der Campesinos, der Kleinbauern Paraguays, gegen die sich immer aggressiver im Land ausbreitende Gen-Soja-Produktion und beschreibt anhand dieses Konfliktes die globalen Auswirkungen, die der Einsatz modernster Gentechnik im 21. Jh. auf Mensch und Natur hat. Eine Parabel über das Verdrängen von Leben, von Menschen, von der Vielfalt der Pflanzen und Kulturen. Und darüber wie Widerstand entsteht, sowohl beim Menschen als auch in der Natur.

Trailer:
www.raising-resistance.info

Facebook:
www.facebook.com/RaisingResistance

Video Vorpremiere und Demonstration "Wir haben es satt".
www.youtube.com/watch?v=LnRg1eyKC70

 


[Bericht!] Jugendbündnis Zukunftsenergie

Vom 2. bis 4. März fand in der NAJU Bundesgeschäftsstelle das Jugendbündnis Zukunftsenergie (JBZE) Treffen statt. Im Rahmen dessen zeigten wir den Film ENERGIELAND und im Anschluss gab es ein Gespräch mit der Regisseurin Johanna Ickert. ENERGIELAND begleitet eine Bürgerinitiative die sich erfolgreich gegen Vattenfall durchsetzt und so die Erprobung der CCS-Methode im Osten Brandenburgs verhindert.
Schwerpunkt des JBZE-Treffens war die Rolle der Jugend bei der Energiewende in Europa als Grundlage für einen wirksamen Klimaschutz. Die NAJU hat für das JBZE beim DBJR EU-Gelder beantragt, um mit dem Konzept „Strukturierter Dialog“ einen intensiven Dialog mit dem BMU zu entwickeln und Forderungen an Umweltminister Röttgen zu übergeben, auf die wir eine Antwort erwarten können.
Unter anderem arbeitete die Arbeitsgruppe Delegation weiter an ihrem Projekt. Das JBZE entsendet eine Jugenddelegation nach Bonn zu den Klimaverhandlungen im Mai 2012. Ziel dabei ist es, zum einen Einfluss auf die Verhandelnden zu nehmen, aber auch das Bewusstsein für den Kampf gegen den Klimawandel zu stärken.

Das nächste JBZE Treffen findet vom 4. bis 6. Mai in Hannover statt. Und Du kannst dich noch bis 8. April dazu anmelden: info@naturfreundejugend.de!
Weitere Infos findest du auch auf: www.zukunftsenergie.org

[Mach mit!] Endlich ist es Frühling! - Aktionspaket jetzt bestellen

Sie sehen mit den Ohren, umrunden dreimal unseren Planeten für ein Glas Honig, sind echte Schlaumeier oder bieten uns Heilstoffe aus der Naturapotheke – unsere Frühlingsboten beim Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling 2012“ haben viel Spannendes zu bieten und warten nur darauf, von Kindern entdeckt zu werden. Im diesem Jahr dreht sich alles um die Zwergfledermaus, die Honigbiene, die Dohle – NABU-Vogel des Jahres 2012 - und die Salweide.
Alle Kinder bis zu 12 Jahren sind herzlich eingeladen, sich mit ihrer Kindergartengruppe, Schulklasse oder NAJU-Gruppe im Frühjahr auf Entdeckertour zu begeben und bei unserem Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ dabei zu sein.
Eurer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Zeigt uns mit einem Forschertagebuch, einem kleinen Film oder Hörspiel, wie ihr die Frühlingsboten erforscht habt und gewinnt einen unserer spannenden Forscherpreise. Einsendeschluss ist der 25. Mai 2012. Neugierig geworden?

Mehr Infos zum Wettbewerb findest du unter www.erlebter-fruehling.de.
Das Aktionspaket für Frühlingsforscher mit spannenden Tipps für Forscheraktionen kann ab sofort bestellt werden. Hier geht‘s zum Bestellformular. Der Versand der Materialien hat bereits begonnen!

Wir freuen uns auf eure Einsendungen!

Trenngrafik

[Mach mit!] Die Stunde der Gartenvögel 2012

Kinder zählen mit!
Wer hüpft denn da über den Rasen und wer sitzt dort oben auf dem höchsten Baum und trällert sein Lied? Es ist wieder soweit:  Zu dieser Jahreszeit kann man besonders viele Vögel im Garten oder im Park beobachten. Aber wie viele sind es insgesamt und wie haben sich die Zahlen verändert? Dazu brauchen wir euch! Macht mit bei der großen Vogelzählaktion „Stunde der Gartenvögel“. Download der Zählkarte s.u.
Kreative Vogelforscher aufgepasst!
Ein spannender Kreativwettbewerb wartet auf euch! Wie finden die Vögel im Frühjahr ihren perfekten Partner? Auf jeden Fall verhalten sie sich dabei ziemlich komisch!
Stellt euch vor ihr wärt ein Vogelmännchen oder –weibchen in der Balzzeit. Was würdest du dir einfallen lassen, um deinen Partner oder deine Partnerin zu beeindrucken?
Gib deinem Fantasievogel einen lustigen Namen und schick uns deine Balzzeremonie als Bild, Geschichte, Foto oder Video bis zum 21. Mai 2012 per Mail an Ulrike.Kusel@NABU.de oder an diese Adresse:

NAJU im NABU
Bundesgeschäftsstelle
Stunde der Gartenvögel
Charitéstraße 3
10117 Berlin

Den Flyer könnt ihr euch hier runterladen.

Trenngrafik

[Mach mit!] Entdeckertag: Wasser

Es kann kalt und warm sein, hart, flüssig und dampfförmig. Manchmal schmeckt es salzig. Es kann heilen und sogar wehtun, wenn man rein springt. Wasser hat viele verschiedene Gesichter. Und - es ist Lebensgrundlage für uns Menschen, für Tiere und Pflanzen. Weil Wasser so wichtig ist, wird seit 1993 jedes Jahr am 22. März der Weltwassertag ausgerufen und mit vielen Aktionen gefeiert.
Auch die NAJU und NATIONAL GEOGRAPHIC World haben sich zu diesem besonderen Tag etwas einfallen lassen: Sie rufen alle Kinder auf, alleine oder mit Freunden auf Entdeckertour an ein Gewässer zu gehen und mit einer Kamera das Leben am Wasser festzuhalten. Welche großen und kleinen Tiere tummeln sich am Ufer eines Tümpels? Leben eigentlich auch Tiere in einer Pfütze? Und wie sehen die Pflanzen aus, die es schaffen der Strömung in einem Flüsschen zu trotzen?
Die schönsten Schnappschüsse von den Wasser-Entdeckungen werden in der NATIONAL GEOGRAPHIC World Ausgabe 7-8/2012 (erscheint am 22.06.2012), auf der Homepage von National Geographic sowie auf der Internetseite www.NAJUversum.de veröffentlicht und mit tollen Preisen ausgezeichnet. Die Fotos können noch bis 23. April 2012 an online-redaktion@nationalgeographic.de geschickt und dann in einer Bilder-Galerie auf der Homepage bewundert werden. Die glücklichen Gewinner und Gewinnerinnen werden bis zum 21. Mai 2012 benachrichtigt.

Trenngrafik

[Mach mit!] Der Ruf des Kulanjango

Es ist eine Sensation und muss doch ein Geheimnis bleiben: Callum und Iona entdecken in Schottland auf der Farm von Callums Eltern ein Fischadlerpärchen. Als das Weibchen sich verletzt, müssen auch andere eingeweiht werden. Ab diesem Zeitpunkt können die Kinder den Flug des verletzten Adlers in Richtung Afrika mittels eines Senders über Google Earth verfolgen, doch nach einigen Wochen verliert sich das Signal des Tiers in Gambia. Callum setzt daraufhin per E-Mail alle Hebel in Bewegung, um den "Kulanjango", den Glücksbringer, wiederzufinden.

Literarisch, emotional und in kraftvollen Bildern erzählt dieser Roman von Freundschaft, Liebe, Treue, Mut - und von der Möglichkeit, dass Wunder wahr werden können. Die Übertragung des Textes ins Deutsche stammt von Siggi Seuß.

Die NAJU verlost 4 Exemplare des Kinderbuchs! Schickt einfach eine E-Mail an jan-philipp.thieltges@naju.de und mit etwas Glück schicken wir euch ein Buch zu!

Weitere Informationen findet ihr unter: http://www.dtv-kinderbuch.de/kulanjango

 

Trenngrafik

[Mach mit!] Vom Nistkastenputz zur Bildung für nachhaltige Entwicklung

Was bedeutet eigentlich Bildung für nachhaltige Entwicklung, wie setzen wir diesen Anspruch um?
Darüber soll nach einführenden Referaten diskutiert werden. Vor allem aber sollen in Werkstätten Beispiele vorgestellt und diskutiert werden (z.B. Erlebter Frühling, Vogel des Jahres, Willkommen Wolf).
Zielgruppe: alle, die sich mit Bildung zur nachhaltigen Entwicklung befassen, insbesondere für Mitglieder in NAJU- und NABU-Gruppen und in Kreisverbänden, für Lehrer und Mitarbeiter im Kindergarten.

Tagungsort: Zoo Landau
Zeitpunkt: Freitag, 4. Mai (Anreise) bis Sonntag, 6. Mai 2012
Weitere Informationen und das  vollständige Programm sind 
bei LNV, NABU und Zoo Landau erhältlich sowie im Internet unter:

www.nabu.de/themen/umweltbildung/index.html

Anmeldung : zoo@landau.de  z.Hd. Frau Elke Rieder
Tel.: +49-(0)6341-13-7011

Trenngrafik

[Mach mit!] Kinder fragen, die Familienministerin antwortet

Ob in Talksendungen, Pressekonferenzen oder den Fernsehnachrichten – jeden Tag beantworten Politikerinnen und Politiker Fragen über Fragen. Doch nur selten haben Kinder das Wort und dürfen direkt die Fragen stellen, die sie interessieren. Gemeinsam mit GEOlino, Deutschlands größtem Kinderwissensmagazin, hatte das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) Kinder aufgerufen, ihre Fragen an Familienministerin Kristina Schröder einzusenden. Eine Auswahl der Fragen und Antworten präsentiert der Internetauftritt des BMFSFJ – www.kinder-ministerium.de – ab März in der Rubrik „nachgefragt!“.

Wie sieht ein typischer Tag von Ihnen aus? Wollten Sie schon als Kind Ministerin werden? Wie setzen Sie sich für Kinder und Jugendliche ein? – Insbesondere diese Fragen lagen den Kindern am Herzen und wurden oft gestellt. Doch auch auf das Geburtsdatum, das Lieblingsgericht oder die Lieblingsfarbe von Ministerin Schröder waren die Kinder neugierig. Über 300 E-Mails und Briefe waren während der Laufzeit der Aktion im Januar an Kristina Schröder eingegangen. Stellvertretend für die Kinder stellen auf der Website nun die „Ideenreichen 7“ die Fragen: Die gezeichneten Figuren führen durch das Kinder-Ministerium und klären die Besucherinnen und Besucher u.a. über die Rechte von Kindern auf.

Das umfangreiche Angebot von www.kinder-ministerium.de richtet sich insbesondere an Kinder im Alter von sieben bis zehn Jahren. Spielerisch werden hier die Aufgaben des Bundesfamilienministeriums erklärt und ein erster Einblick in die Welt der Politik vermittelt. Auch Tipps zum sicheren Surfen im Internet, lustige Spiele oder die Möglichkeit, sich im Gästebuch einzutragen, bietet die Seite.

Weitere Informationen findet ihr unter www.kinder-ministerium.de

Trenngrafik

[Bericht!] NAJU-Fortortbildungen zum „Erlebter Frühling“

Auf insgesamt vier bundesweiten Fortbildungen zum NAJU-Kinderwettbewerb "Erlebter Frühling" lernten die Teilnehmenden bei traumhaftem Frühlingswetter unterschiedlichste Spiel- und Forscheraktionen zu den diesjährigen Frühlingsboten Honigbiene, Dohle, Zwergfledermaus und Salweide kennen. Die bunt gemischten Gruppen hatten viel Spaß beim Nektarschlürfen, dem Schwarmgefühl, dem Chorgezwitscher, dem Erfinden von Vogelspitznamen, dem Fledermaus-Falter-Spiel, bei der Suche nach Wohn(t)räumen für Menschen und Bienen und vielen weiteren Aktionen.

Mehr Infos zum Wettbewerb findet ihr unter www.erlebter-fruehling.de. Schaut doch mal unter "Gesucht und Gefunden!" nach, welche Frühlingsboten in eurer Nachbarschaft schon gemeldet wurden. 

Trenngrafik

[Termine] Achtung! Nicht verpassen!

Was? Wann? Wo?  
       
4. nature's 12 Workshop 21.4.2012 Trabitz  
Jugendbündnis Zukunftsenergie-Treffen 4.-6.5.2012 Hannover  
5. nature's 12 Workshop 5.5.2012 Frankenberg  
       

Alle aktuellen Termine findet ihr auch auf www./naju.de/die-naju/termine. Die genauen Orte zu den oben angegebenen Terminen werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.


Trenngrafik

[Link des Monats] Deutscher Engagementpreis 2012

„23 Millionen Menschen tun Gutes – und sind dabei nicht zu sehen. Zeigt sie uns!“ Unter diesem Motto sind alle Bürgerinnen und Bürger ab sofort zur Teilnahme am Deutschen Engagementpreis aufgerufen. Bis zum 31. Mai 2012 können Sie über das Online-Nominierungstool engagierte Personen sowie Organisationen, Projekte, Initiativen aus Politik und Verwaltung oder Unternehmen vorschlagen, die für ihren Einsatz aus Ihrer Sicht einen Preis verdient haben.

Weitere Infos auf: www.deutscher-engagementpreis.de


Impressum

Der nächste Einsendeschluss ist der 23.04.2012.
Das Redaktionsteam freut sich auf eure Beiträge und Bildmaterialien für die nächste Ausgabe.

Newsletter – Service: Für eine (Ab-) Bestellung unseres Newsletters bitte eine kurze Email schicken an Newsletter@NAJU.de

Wie kann der Newsletter noch besser werden?

Bitte schickt eure Anregungen, Kritik, Wünsche und auch gern Literatur-/Link-Hinweise. Wenn ihr selbst einen Beitrag schreiben möchtet, freuen wir uns. Stimmt ihn bitte vorher mit uns ab: Newsletter@NAJU.de.

Bilderverzeichnis:

Titelbild NAJU | Seite 1 NAJU & Karlshochschule | Seite 2 NAJU Trabitz | Seite 3 NAJU / Thomas Zigann | Seite 4 mcplanet.com | Seite 5 Technische Universität Dortmund | Seite 6 raising-resistance.info | Seite 7 zukunftsenergie.org | Seite 8 NAJU / U. Suckow | Seite 9 NAJU | Seite 10 NAJU / National Geographic | Seite 11 dtv-kinderbuch.de | Seite 12 NAJU / Thomas Zigann | Seite 13 kinder-ministerium.de | Seite 14 NAJU Bayern | Seite 16 deutscher-engagementpreis.de


Naturschutzjugend im NABU e.V.
Charitéstraße 3
10117 Berlin
Telefon: (030) 284 984 1900
Fax: (030) 284 984 2900
Email: jan-philipp.thieltges@naju.de

Redaktion

Redakteur: Jan Thieltges
Team: Jan Thieltges, Christoph Röttgers, Hanna Piotter
Inhalte: Jan Thieltges, NAJU-Mitarbeiter & Ehrenamtliche
Layout & Design: Marlon Hassel


Hinweis: Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Die Redaktion behält sich Kürzungen sowie redaktionelle Überarbeitung vor.