Header

Hallo liebe Mitglieder und Freunde der NAJU
,
vom 7. bis zum 9. Oktober fand unsere Bundesdelegiertenversammlung 2011 statt. Mehr als 50 Stimmberechtigte waren dazu nach Berlin gereist, nahezu alle Landesverbände mit einer oder mehreren Delegierten vertreten. An dieser Stelle ein großes Dank an alle, die mit dabei waren und zusammen mit uns über Vergangenes, Aktuelles sowie Zukünftiges diskutiert und beschlossen haben. Den kompletten Bericht zum neuen Bundesvorstand findet ihr im Editorial.

Viel Spaß beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis (einfach anklicken)

1. Editorial

Jugendbereich: Mach mit!
2. AK Biodiversität in Berlin
3. Grundlos Glücklich?! - ActioN - Event in Berlin

4. Aktionsbroschüre zum Thema Abfallvermeidung
5. Werde UN-Jugenddelegierte/-r 2012
6. Projekt "zukundo" startet
7. Kurzfilmwettbewerb zur "grünen Informationstechnik"
8. Es heißt wieder: der Castor rollt

Jugendbereich: Berichte
9.Die FÖJler auf Fehmarn
10. Bericht der ersten Sitzung des neuen NAJU Bundesvorstandes
11. Die NAJU bei der Klimawoche Bielefeld


Kinderbereich: Mach mit!
12. Apfel-Zapfel-Zauberbuch
13. Die Dohle – NABU-Vogel des Jahres 2012 – ist mit beim Erlebten Frühling

Kinderbereich: Berichte
14. Aktionswoche: Kinder entdecken die Natur

Termine
15. Übersicht

Link des Monats
16. Begleitet die internationalen Aktivitäten der NAJU

Impressum
17. Impressum


[Editorial] Der neue Bundesvorstand der NAJU

vom 7. bis zum 9. Oktober fand unsere Bundesdelegiertenversammlung 2011 statt! Mehr als 50 Stimmberechtigte waren dazu nach Berlin gereist, nahezu alle Landesverbände mit einer oder mehreren Delegierten vertreten. An dieser Stelle ein großes Dank an alle, die mit dabei waren und zusammen mit uns über Vergangenes, Aktuelles sowie Zukünftiges diskutiert und beschlossen haben!
Für uns als Bundesvorstand war diese Deli ein ziemlich großer Umbruch. Mit Johannes Stahr (Bundesjugendsprecher mit Vertretung im NABU-Präsidium), Marlon Hassel (Bundesjugendsprecher), Stefanie Fester (Schatzmeisterin) und Petra Kugel (Beisitzerin) sind gleich vier Personen aus dem Vorstand ausgeschieden. Sie alle haben im letzten Jahr, beziehungsweise in den letzten Jahren, viel für die NAJU auf Bundesebene gemacht und bewegt. Daher möchten wir uns an dieser Stelle auch bei ihnen bedanken und alles Gute für die Zukunft wünschen!
Auf der anderen Seite gab es nicht nur vier Abgänge, sondern auch vier Neuzugänge, die auf der Deli in den Bundesvorstand gewählt wurden. Die neuen Gesichter sind André Müller, Christian Schwarzer, Julia Hennlein und Nils Lesch. Mehr zum neu aufgestellten Bundesvorstand und den verschiedenen Arbeits- und Aufgabenbereichen findet ihr auf naju.de.
Ihr habt Fragen und Anmerkungen für uns als Bundesvorstand? Dann habt ihr jederzeit die Möglichkeit, uns unter buvo@naju.de zu kontaktieren. Wir freuen uns darauf, mit euch im kommenden Jahr zusammenzuarbeiten, und vielleicht sehen wir uns ja auch persönlich: Zum Beispiel beim nächsten Bundesjugendbeirat, der vom 27. bis 29. Januar in Heidelberg veranstaltet wird. Denkt daran: Die Natur ruft – wir alle sind die Antwort!

Euer Bundesvorstand
(von links nach rechts: Nils Lesch, André Müller, Christian Schwarzer, Julia Hennlein, Patrick Kentenich, Christoph Röttgers, Felix Kopka und Melanie Jurthe)

[Mach mit!] AK Biodiversität in Berlin

Liebe Biodiv-interessierte Menschen! Vom 25. Bis 27. November trifft sich der AK Biodiv in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin. Bei diesem Treffen wird es hauptsächlich um die Weiterentwicklung des NAJU-Projektes TEEB4studens gehen. Dieses Projekt baut auf die TEEB-Studie auf wobei TEEB für The Economics of Ecosystems and Biodiversity steht. Die Studie beschäftigt sich mit einer Bewertung der biologischen Vielfalt (mehr dazu könnt ihr hier lesen). Wir werden von einem richtigen Insider, nämlich jemandem vom Helmholz-Institut, welches die Studie verfasst hat, mehr darüber erfahren und dann über das NAJU-Projekt konkretisieren.

Interesse? Dann melde dich an, jede und jeder ist herzlich eingeladen, auch wenn du bisher noch nichts über das Thema weißt! Schreib einfach eine E-Mail an nora.schlagenwerth@NAJU.de oder ruf an unter 030/ 284 984 1925.

[Mach mit!] Grundlos Glücklich?! - ActioN - Event in Berlin

Ja, klar! Wer möchte denn nicht grundlos glücklich sein?
Am 29.10.2011 ruft die NAJU Jugendliche, Schulklassen und Jugendgruppen dazu auf, in Berlin an einem ActioN – Event zum Thema Flächenverbrauch teilzunehmen!
Beim Besuch von Pionierprojekten auf der Tempelhofer Freiheit wird das Thema konkret: diese weltweit einmalige Form der Neu- und Zwischennutzung einer großen innerstädtischen Fläche zeigt, wie Beteiligung an urbanen Siedlungsprozessen funktionieren kann.
Ziel ist die Reduktion des Flächenverbrauches – durch Nutzung vorhandener Flächen, statt Neuversiegelung.

Auf einen Blick:
‚Grundlos Glücklich‘
ActioN – Event in Berlin
Am 29.10.2011 bei der NAJU in Berlin (Anfahrtbeschreibung) & auf der Tempelhofer Freiheit
Von 12.30 bis 19.00 Uhr.
Fahrtkosten werden übernommen, Übernachtungsmöglichkeiten bitte selber organisieren. Wir helfen gerne.
Fragen und Anmeldung unter:
(030) 284 984 - 1920
malte.stoeck@nabu.de
www.naju-kampagnen.de

[Mach mit!] NAJU bietet kostenlose Aktionsbroschüre zum Thema Abfallvermeidung

Hast du dich schon mal gefragt was aus dem ganzen Müll wird, den du in die Tonne wirfst? Noch wichtiger ist die Frage wie man vermeiden kann das Müll überhaupt entsteht. Denn auch die Ressourcen aus denen wir alles was wir so verbrauchen produzieren, werden immer knapper. Darum findet vom 19.-27.11.2011 die Europäische Woche zur Abfallvermeidung (EWAV) statt.
Hintergrundinformationen und Aktionstipps zum Thema Abfall und Kreislaufwirtschaft bekommst du in der neuen NAJU Broschüre „Läuft alles rund? – Aktiv für mehr Ressourcenschutz“.

Die Broschüre gibt es zum Download unter www.naju.de/service oder als Druckversion gegen Portokosten unter www.naju-shop.de.
Informationen zur Aktionswoche und das Anmeldeformular findest du unter www.nabu.de/ewav

[Mach mit!] Werde UN-Jugenddelegierte/-r 2012

Auch für das Jahr 2012 werden wieder zwei Jugenddelegierte für die deutsche Delegation zur UN-Generalversammlung gesucht. Zur Vorbereitung ihres Aufenthalts in New York werden die Jugenddelegierten ab dem Frühjahr auf eine „Deutschlandtour“ gehen und bei Workshops und Veranstaltungen mit anderen jungen Menschen ins Gespräch kommen. Auch werden sie mehrere Tage im Auswärtigen Amt und im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verbringen, um die relevanten Abläufe kennen zu lernen.
Ihr solltet zwischen 18 und 25 Jahre alt sein, über Erfahrungen in der Jugendarbeit verfügen und euch nicht scheuen, auch auf Englisch mit Entscheidungsträgern/-innen zu diskutieren. Ermittelt werden die Jugenddelegierten in einem Auswahlverfahren aus schriftlicher Bewerbung, einem Telefoninterview und (in letzter Runde) einem persönlichem Bewerbungsgespräch in Berlin.

Bewerbungsschluss ist der 6. November.

Weitere Informationen zum Jugenddelegiertenprogramm findet Ihr unter www.jugenddelegierte.de

 

[Mach mit!] Projekt "zukundo" startet

Nachhaltigkeit verstehen durch erleben! Das Projekt "zukundo" („Zukunft“ und „do“) für Schülerinnen und Schüler begeistert für Nachhaltigkeit! Auf www.zukundo.de gibt es viele spannende Anwendungen, wie den Fotowettbewerb, bei dem tolle Preise zu gewinnen sind! Eine Reise nach Berlin, eine Woche Kanu fahren in Schwedens unberührter Natur oder sieben Tage Spaß und Action bei einer Kletter- und Gletschertour! Für jeden Geschmack ist etwas dabei! Außerdem unterstützen Prominente und Experten die Plattform "zukundo", und helfen dabei, Nachhaltigkeit als eine Lebenshaltung zu betrachten. Ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit müssen Hand in Hand gehen!
Seid dabei, diskutiert mit Jugendlichen aus ganz Deutschland zu diesem Thema, bringt eure eigenen Ideen und Gedanken ein und gewinnt dabei außergewöhnliche Preise!
"zukundo" ist spannend, modern und anders – also macht mit, wir freuen uns auf euch!

[Mach mit!] Junge Leute an die Kameras: Kurzfilmwettbewerb zur "grünen Informationstechnik"

Der Laptop ist fast rund um die Uhr an, das Smartphone verschlingt ebenfalls Strom... Was könnte jeder Einzelne tun, um mit seinen technischen Geräten Energie und Geld einzusparen? Dies ist Thema eines Videowettbewerbs, der sich vor allem an Schüler/-innen und Auszubildende richtet. Aber auch andere Hobbyfilmer/-innen können sich beteiligen.
Das gemeinnützige Berliner IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung veranstaltet den Kurzfilmwettbewerb. Schirmherr ist der Präsident des Umweltbundesamtes und frühere NAJU-Bundes- jugendsprecher Jochen Flasbarth. Gesucht werden Kurzfilme und Videospots, die sich auf kreative, informative und unterhaltsame Art mit dem Thema umweltfreundliche Informationstechnik, "Green IT", beschäftigen.
Bei dem Wettbewerb geht es um Klimaschutz. Denn die Informationstechnik in Deutschland verursacht mittlerweile größere Mengen des Klimagases CO2 als der gesamte innerdeutsche Luftverkehr. Um den Strombedarf all dieser Informations- und Kommunikationsgeräte und Rechenzentren zu decken, müssen allein in Deutschland zehn Kraftwerke betrieben werden.

Der Hauptpreis beträgt 1.000 Euro. Einsendeschluss ist der 15. November 2011. Die Gewinner/-innen werden öffentlich im Januar 2012 prämiert.
Kontakt: Barbara Debus (IZT); E-Mail: b.debus@izt.de, Tel.: 030-803088-45

Weitere Informationen zum Wettbewerb stehen unter:
http://www.izt.de/izt-im-ueberblick/profil/izt-kurzfilmwettbewerb

[Mach mit!] Es heißt wieder: der Castor rollt!

Im November geht der vorerst letzte Castor-Transport auf die Schienen. Am 22.10.2011 fand das deutschlandweite Mobilisierungstreffen in Hannover statt, an der Vertreter verschiedenster Verbände teilnahmen, unter anderem auch die NAJU. Es ging um Vernetzung und allgemeine, organisatorische Belange. Am 29.10.2011 ist der nationale Castor-Aktionstag, an dem in vielen Städten Demos und Kundgebungen organisiert werden.
Der Castor selbst fährt am Donnerstag, den 24.11.2011 in Frankreich los und wird voraussichtlich gegen Freitagmittag an der Grenze erwartet. Am Samstag (26.11.2011) findet eine Großdemo statt, zu der alle herzlich eingeladen sind. Wer sich weiter aktiv beteiligen will, informiert sich am besten auf der Internetseite des Aktionsbündnisses: www.gorleben-castor.de

[Bericht!] Die FÖJler auf Fehmarn

Genau wie letztes Jahr waren die FÖJler der NAJU diesen Monat im Wasservogelreservat Wallnau auf Fehmarn. Für eine Woche halfen sie den Hauptamtlichen, FÖJlern, Praktikanten und Bufdis im dortigen Besucherzentrum bei ihrer Arbeit - eine gelungene Abwechslung zu ihrer sonst theoretischen Arbeit in der Bundesgeschäftsstelle in Berlin.
Dazu gehörte unter anderem der Auf- und Abbau von Zäunen zum Schutz der Nistplätze, das Verpflegen der hauseigenen Rinder und allgemeine Arbeiten auf dem riesigen Gelände des Reservats.
Aber nicht nur auf dem Gelände gibt es viel zu entdecken. Auch im Besucherzentrum ist für jeden etwas dabei. Die Ausstellung vermittelt spannende Erkenntnisse über den Vogelzug und das Ökosystem Ostsee.
Das Spannenste war aber natürlich die eigentliche Vogelbeobachtung. Auf dem Gebiet des Wasservogelreservats, aber auch in anderen Gebieten auf Fehmarn, kann man unzählige Vögel in ihrer freien Wildbahn beobachten. Insgesamt ein tolles Ausflugsziel für Jung und Alt!

Wenn ihr Lust bekommen habt auch mal nach Wallnau zu fahren, dann informiert euch auf der Internetseite unter: www.wallnau.nabu.de
Oder auf Facebook: www.facebook.com/NABU.Wallnau

[Bericht!] Bericht von der ersten Sitzung des neu gewählten NAJU Bundesvorstandes

Vom 21. bis zum 23. Oktober kam der Bundesvorstand der NAJU in Hannover zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Der Schwerpunkt des Treffens lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen der BuVo-Mitglieder, der Auswertung der Delegiertenversammlung sowie auf der Aufgabenverteilung im neuen Bundesvorstand. So wurden u.a. die Zuständigkeiten für die einzelnen Bereiche und Themenfelder im NAJU Bundesverband festgelegt und die Betreuung der Landesverbände neu verteilt. Die genauen Details und die Namen der Ansprechpartner sind im Verbandsnetz zu finden. Darüber hinaus beschäftigte sich der BuVo intensiv mit der Planung der Gremien-Sitzungen in 2012. Wie von der Deli beschlossen wird der erste BuJuBei vom 27. – 29. Januar in Heidelberg stattfinden und einen Schwerpunkt auf die Themen Prävention, Kommunikation, naju.de und die Sponsoringrichtlinie legen. Für den zweite BuJuBei, der gleichzeitig auch den 30. Geburtstag der NAJU markiert, lädt der Bundesverband die Delegierten aus den Landesverbänden vom 29. Juni bis zum 1. Juli nach Leipzig ein. Die Delegiertenversammlung 2012 ist laut Beschluss der Deli 2011 für den 5. bis 7. Oktober 2012 terminiert. Der genaue Ort wird in Kürze bekannt gegeben werden. Außerdem wurde von den BuVo-Mitgliedern einstimmig eine überarbeite Version der Geschäftsordnung für den Bundesvorstand beschlossen. Viel Zeit nahm sich der BuVo auch für die Auswertung der Delegiertenversammlung. Nach der Kritik durch die Delegierten und die Landesverbände befasste sich der Bundesvorstand eingehend mit der Veranstaltungsrichtlinie und beschloss diese entsprechend der vorgebrachten Eingaben zu ändern.Auch bei anderen Themen hat der BuVo die Kritik der Delegierten sehr ernst genommen und sich vorgenommen, in Zukunft zeitnaher über die Ergebnisse seiner Sitzungen zu informieren und seine Arbeitsprozesse transparenter zu gestalten. So werden Maßnahmen zur Verbesserung der Transparenz den Schwerpunkt auf einer der kommenden BuVo-Sitzungen bilden. Als Sofort-Maßnahme wird u.a. angestrebt, die Protokolle zukünftig gleich am Ende einer BuVo-Sitzung zu kontrollieren und möglichst schon in der darauffolgenden Woche zu verschicken. Durch sehr konzentrierte und disziplinierte Arbeit ging das letzte BuVo-Treffen dann auch mit einer gemeinsamen Protokollkontrolle zu Ende.


[Bericht] Die NAJU bei der Klimawoche Bielefeld

Zwei FÖJlerinnen der Bundesgeschäftstelle vertraten die NAJU auf der dritten Klimawoche Bielefeld, die in der zweiten Oktoberwoche stattfand. Im Rahmen der Klimawoche gab es Veranstaltungen zu verschiedenen Themengebieten. Am Mittwoch und Donnerstag, Tag der Bildung und Tag des nachhaltigen Konsums hatten die beiden FÖJlerinnen einen Infostand, wo Besucher die Möglichkeit hatten ihren ökologischen Fußabdruck auszurechnen. Vor allem bei einem der Klimawochenhighlights, der Modenschau „Fashion goes green“, wo Öko – Mode präsentiert wurde, kam der Selbsttest zur Errechnung des ökologischen Fußabdrucks sehr gut an.

[Mach mit!] Apfel-Zapfel-Zauberbuch

Klar, der Apfel schmeckt gut und ist gesund. Aber weißt du auch, wie aus einem Korb voller Äpfel eine Halskette wird und wie du einer Banane hilfst, schneller reif zu werden?
Die Antworten zu diesen und vielen weiteren Fragen verrät dir eine kleine Raupe in dem neuen NAJU-Kinderbüchlein „Apfel-Zapfel-Zauberbuch“. Begleite den kleinen Nimmersatt durch das Büchlein im Hosentaschenformat und erfahre große Geheimnisse, kleine Zaubertricks und jede Menge spannende Experimente rund um des Deutschen liebster Frucht – dem Apfel! 

Das NAJU-Büchlein „Apfel-Zapfel-Zauberbuch. Schatzkiste, Chemielabor und Schleckerei – der Apfel“ kann ab sofort für 1,50 Euro im NAJU Shop oder unter naju@naju.de bestellt werden.

 

[Mach mit!] Erlebter Frühling: Die Dohle ist mit dabei!

Im kommenden Jahr dreht sich bei unserem Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ alles um die Honigbiene, die Zwergfledermaus, die Salweide und die Dohle – den NABU-Vogel des Jahres 2012.
Warum könnte die Salweide auch Bienenweide heißen? Und was hat die Dohle mit der Zwergfledermaus gemeinsam? Findet’s heraus und taucht im kommenden Frühjahr mit der NAJU ein in die Welt der Frühlingsboten!
Das Aktionspaket für Frühlingsforscher mit spannenden Tipps für Forscheraktionen kann ab sofort bestellt werden. Hier geht‘s zum Bestellformular.
Der Versand der Materialien startet ab Februar 2012.
Mehr Infos zum Wettbewerb findest du unter www.erlebter-fruehling.de.

 

Trenngrafik

[Bericht!] Aktionswoche: Kinder entdecken die Natur

Wie im letzten Newsletter bereits berichtet, fand der Höhepunkt der NAJU Aktionswoche "Kinder entdecken die Natur" in Düsseldorf statt. Die Kinder der Kita St. Katharina bekamen prominenten Besuch. Schauspieler Christoph Biemann, bekannt aus „Die Sendung mit der Maus", sorgte für große Augen bei den kleinen Waldfreunden. Als Schirmherr besuchte er den Aktionstag und präsentierte zusammen mit den Kindern die Schilder des NAJU Waldentdeckerpfads der Öffentlichkeit. „Durch die Aktionswoche erfahren Kinder, wie wichtig der Lebensraum Wald für uns alle ist. Und dass es sich lohnt, ihn zu schützen" so Biemann.
Hier seht ihr das Video zum Aktionstag in Düsseldorf!

Trenngrafik

[Termine] Achtung! Nicht verpassen!

Was? Wann? Wo?  
       
"Grundlos glücklich" - Abschlussevent

29.10.2011

Berlin  
Deutsch-Israelischer Fachkräfteaustausch

31.10.-07.11.2011

Israel  
AK Politik 04.-06.11.2011 Berlin  
Jugendbündnis Zukunftsenergie - Treffen 18.-20.11.2011 Berlin  
AK Biodiversität 25.-27.11.2011 Berlin  
Bundesjugendbeirat 27.-29.01.2012 Heidelberg  

Alle aktuellen Termine findet ihr auch auf www./naju.de/die-naju/termine. Die genauen Orte zu den oben angegebenen Terminen werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.


Trenngrafik

[Link des Monats] Begleitet die internationalen Aktivitäten der NAJU!

Die NAJU hat jetzt auch einen „internationalen Blog“.
Hier werdet ihr so einiges über die Aktivitäten der NAJU erfahren, welche über den deutschen Tellerrand hinausgehen - Naturschutz sollte ja auch keine Grenzen haben.
Ganz viel Spaß dabei.

Anregungen für den Blog - bzw. auch immer gern für neue Aktivitäten an die NAJU Bundesgeschäftsstelle: Juliane.Rosin@NAJU.de

Der Link zum Blog: http://najuinternationales.wordpress.com/


Impressum

Der nächste Einsendeschluss ist der 20.11.2011.
Das Redaktionsteam freut sich auf eure Beiträge und Bildmaterialien für die nächste Ausgabe.

Newsletter – Service: Für eine (Ab-) Bestellung unseres Newsletters bitte eine kurze Email schicken an Newsletter@NAJU.de

Wie kann der Newsletter noch besser werden?

Bitte schickt eure Anregungen, Kritik, Wünsche und auch gern Literatur-/Link-Hinweise. Wenn ihr selbst einen Beitrag schreiben möchtet, freuen wir uns. Stimmt ihn bitte vorher mit uns ab: Newsletter@NAJU.de.

Bilderverzeichnis:

Titelbild NAJU / Rottmann | Seite 1 NAJU | Seite 2 Lupo / pixelio.de | Seite 3 Maximilian Hühnergarth/ jugendfotos.de | Seite 4 NAJU | Seite 5 jugenddelegierte.de | Seite 6 zukundo.de | Seite 7 izt.de | Seite 8 ausgestrahlt.de | Seite 9 NAJU | Seite 10 NAJU | Seite 11 NAJU / A. Schmidt | Seite 12 NAJU | Seite 13 NAJU / Ulrike Suckow | Seite 14 NAJU / Daniel Henkel | Seite 16 NAJU


Naturschutzjugend im NABU e.V.
Charitéstraße 3
10117 Berlin
Telefon: (030) 284 984 1900
Fax: (030) 284 984 2900
Email: jan-philipp.thieltges@naju.de

Redaktion

Redakteur: Jan Thieltges
Team: Jan Thieltges, Christoph Röttgers, Hanna Piotter
Inhalte: Jan Thieltges, NAJU-Mitarbeiter & Ehrenamtliche
Layout & Design: Marlon Hassel


Hinweis: Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Die Redaktion behält sich Kürzungen sowie redaktionelle Überarbeitung vor.