Header


Hallo liebe Mitglieder und Freunde der NAJU,
die Vorbereitungen für die Wassermesse vom 02. bis zum 6. Mai sind im vollen Gange und stolz präsentieren wir Teile unsere Bastelerfolge: Einen ferngesteuerten Igel, der durch einen Parkur ans Wasser will, um zu trinken.
Außerdem Schnecken, die möglichst schnell herangezogen bzw. herangerollt werden wollen. Was bei Schnecken natürlich etwas länger dauert. Wir sind gespannt, ob es den Kindern genausogut gefällt wie uns auf der Arbeit. Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen des neuen Newsletters.

Inhaltsverzeichnis (einfach anklicken)

1. Grußwort

Jugendbereich: Mach mit!
2. Bundescamp Update
3. Nature's12 - endlich hat das Kind einen Namen!
4. Forum für Jugend, Umwelt und Sport

5. Impulskonferenz: Freiwillige für den Naturschutz
6. Petition "Atomkraftwerke sofort abschalten"
7. Werde Bundesfreiwilliger!


Jugendbereich: Berichte!
8. Erster Luchs in Albanien

Kinderbereich: Mach mit!
9. Der Frühling im Netz
10. Ideenwettbewerb: Kinder entdecken die Natur
11. Kinder gegen Atomkraft



Termine
12. Übersicht

Link des Monats
13. Naturschutz macht sexy

Impressum
14. Impressum



 

[Editorial] Erste Ethikkommission zur Atomkraft tagte am 28. Arpil

Am 28.4.2011 sprach unser NAJU-Mitglied Christian Schwarzer bei der 1. Ethikkommission des Bundes zur Atomkraft und vertrat als Mitglied des Jugendbündnisses Zukunftsenergie die Jugend in Deutschland. Überzeugend konnte er die Sichtweise der heutigen jungen Menschen darstellen und sie gut vertreten. Auf der Infoseite von Phoenix findet ihr mehr Infos zur 1. Ethikkommission.





(Bild: Christian Schwarzer)



[Editorial] Jetzt fürs Bundescamp anmelden

Bald geht's los!
Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, die Uhr steht nun auf Sommerzeit, es wird grün und die Menschen verlassen wieder ihre Häuser…. das schreit nach 4 unvergesslichen  Tagen Campen, mit jeder Menge jungen Leuten, spannenden Workshops, Bands, PolitikerInnen,… und vielem mehr.
All das könnt ihr vom 02.-05. Juni auf dem NAJU Bundescamp in Wolfsburg erleben.
Neben den Workshops zu Umwelt-und Naturschutz, tollen Menschen und gutem Essen,  gibt es feinste Musik auf die Ohren: Rainer Von Vielen, The Pollywogs, Dopewalka und Schall und Rausch stehen auf der Liste. Dazu gibt es eine Offene Bühne, auf der JedeR die Möglichkeit haben wird, selbst etwas zu präsentieren.  Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und bunte Beiträge.

HIER anmelden!

Nun kann der Sommer endlich kommen. Wir freuen uns auf Dich!

[Mach mit!] Nature’s12 - endlich hat das Kind einen Namen!

Was lange währt wird meistens gut. Es ist geschafft. Wir konnten uns auf einen Namen für die neue bundesweite Jugendkampagne der NAJU einigen!
Nature’s12, angelehnt an Ocean’s 11, wird ein Dutzend Jugendgruppen über ein Jahr lang begleiten und ihre Arbeit als Grundlage nehmen, um euch in Naturschutz und Web 2.0 fit zu machen.
Das Bundescamp, vom 02.-05. Juni 2011 in Wolfsburg, ist der Auftakt in ein neues digitales Zeitalter.
Mit uns werdet ihr lernen, wie ihr einen Blog anlegt und füllt, Fotos einstellt und kleine Videos von euch optimal im Netz platziert werden. Natürlich wird auch der Natur- und Umweltschutz nicht zu kurz kommen.
Bevor es soweit ist, steht die Wahl der besten 12 Gruppen an. Ihr könnt euch mit eurer Jugendgruppe noch bis zum 28. Mai 2011 dafür anmelden unter Stefanie.Gendera@NABU.de oder per Telefon unter 030/284984-1922.

Welche Voraussetzungen müsst ihr mitbringen?

  • Ihr müsst mindestens zu dritt und über 14 Jahre alt sein.
  • Ihr solltet euch gut im Schutz eines bestimmten Gebietes auskennen (z.B. Moor, See, Wiese u.s.w.) und diesen auch praktisch umsetzen.
  • Ihr solltet genügend Zeit haben, um ein Jahr lang Aktionen in diesem Gebiet durchzuführen und diese dann auch ins Netz zu stellen.
  • Es ist von Vorteil, wenn ihr offen für die Neuen Medien seid und lernen wollt, wie ihr sie für eure ehrenamtliche Arbeit nutzen könnt.

Was habt ihr davon?

  • Wir helfen euch einen eigenen Gruppen-Blog aufzubauen und machen euch auch sonst fit im Umgang mit dem Web 2.0.
  • Wir werden mit euch eine Social Media Strategie entwickeln und damit eure Öffentlichkeitsarbeit im Internet auf den neuesten Stand bringen.
  • Wir zeigen euch, dass es möglich ist, neue MitstreiterInnen zu mobilisieren und neue Mittel zu erhalten via Social Media.
  • Wir werden mit euch einen Workshop für Jugendliche in eurem Gebiet durchführen und
  • Ihr werdet von uns eine Broschüre für euer Gebiet bekommen, die ihr für eure Gruppenarbeit verwenden könnt.

Wir freuen uns auf eure Bewerbung und natürlich auch über sonstiges Interesse an der neuen Kampagne. Wer immer auf dem Laufenden bleiben möchte, kann sich alle Infos über die Webseite www.naju-kampagnen.de oder die Facebook-Seite
http://de-de.facebook.com/pages/NAJU-Jugendkampagne/198426573510671 oder auch über unseren Twitter-Account http://twitter.com/NAJUs12 holen.

[Mach mit!] Wir empfehlen: „Forum für Jugend, Umwelt und Sport“

20. - 22. Mai 2011, Europäische Jugendbildungsstätte in Weimar

Unser langjähriger Kooperationspartner, die Deutsche Sportjugend (dsj), lädt ein zu einem Forum zum Thema Jugend, Umwelt und Sport.Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Entwicklung von gemeinsamen Strategien und die Vernetzung untereinander. Darüber hinaus spielen die Qualifizierung und der Erfahrungsaustausch eine wichtige Rolle.
Eingeladen sind ehrenamtliche und hauptberufliche Mitarbeiter/-innen aus den dsj-Mitgliedsorganisationen sowie weitere Aktive aus dem Bereich Jugend, Umwelt und Sport.

Termin Freitag, 20.05.2011 um 18.00 Uhr bis Sonntag, 22.05.2011 um 13.00 Uhr.

Ort: Europäische Jugendbildungs- und Jugendbegegnungsstätte Weimar
Jenaer Str. 2/4
99425 Weimar
Tel.: 03643/8270
www.ejbweimar.de

Anmeldeschluss ist der 09.05.2011. Bitte das Anmeldeformular benutzen. Vielen Dank.

Die dsj übernimmt die Kosten für die Forumsteilnahme, Übernachtung und Verpflegung. Fahrtkosten werden nicht erstattet. Ihr erhaltet nach dem Anmeldeschluss eine Anmeldebestätigung mit weiteren Details zum Programm und den Rahmenbedingungen.

[Mach mit!] Impulskonferenz: Freiwillige für den Natuschutz

Der Deutsche Naturschutzring (DNR) lädt dich herzlich zur Impulskonferenz  zu dem Thema  „Freiwillige für den Naturschutz – Generationenübergreifend und interkulturell unverzichtbar“ am Mo 27./Di 28. Juni  2011 in Potsdam.  

Die Veranstaltung ist eines von acht ausgewählten „Leuchtturm-Projekten“ des BMFSFJ (Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend) und der EU-Kommission zur Umsetzung des Europäischen Jahrs der Freiwilligentätigkeit (EJF) in Deutschland. Das EJF will mehrere Ziele erreichen: Verbesserung der Rahmenbedingungen für Freiwillige, Steigerung der Anerkennung und Information der Öffentlichkeit  über die Bedeutung der Freiwilligenarbeit. Gleichzeitig sollen staatliche Stellen und Verbände der verschiedenen Mitgliedsstaaten voneinander lernen.  In Deutschland geht es vor allem darum, Menschen mit Migrationshintergrund, Ältere, Jugendliche und Frauen stärker für ein ehrenamtliches Engagement zu gewinnen.  

Die DNR-Konferenz ist als zentrale Veranstaltung für den Bereich Natur- und Umweltschutz vorgesehen. Mit acht themenspezifischen Arbeitsgruppen gibt es eine große Plattform für den Erfahrungsaustausch und die Fortbildung der ehrenamtlich Tätigen. Aber auch für die  Verbände, Vereine, staatlichen Stellen und Freiwilligenkoordinatoren/Innen, aus den verschiedenen Bereichen des Natur- und Umweltschutzes, ist die Teilnahme an den Arbeitsgruppen eine ideale Gelegenheit sich intensiv über das Thema, Freiwillige für den Naturschutz, zu informieren und auszutauschen. 

Aus den acht Arbeitsgruppen wird ein breiter Informationspool entstehen, dessen Ergebnisse am Ende der Konferenz zusammengetragen und diskutiert werden.

 Auch Bundesumweltminister Norbert Röttgen und der Ministerpräsident des Landes Brandenburg, Matthias Platzeck,  werden an der Impulskonferenz teilnehmen.

 Eine Kostenübernahme der Anreise- und Übernachtungskosten ist möglich, die Kriterien hierzu finden Sie im angefügten Anmeldeformular. Die Anmeldung und weiter Informationen findest du auf  www.dnr.de

Der offizielle Flyer und die Anmeldung jeweils als pdf-Datei.

[Mach mit!] Petition "Atomkraftwerke sofort abschalten" - Noch bis zum 4.5. mitzeichnen!

Die Südwestdeutsche Anti-Atom-Initativen rufen zum Unterzeichnen einer ePetition auf:

"Wir fordern, dass der Deutsche Bundestag die mit Änderung des Atomgesetzes vom 8.12.2010 beschlossenen Laufzeitverlängerungen deutscher Atomkraftwerke zurücknimmt.
Weiter soll er beschließen, alle deutschen AKWs und alle nicht zur Atommülllagerung notwendigen Atomanlagen sofort und endgültig abzuschalten.

Er soll die Bundesregierung auffordern, sich in der EU für eine schnellstmögliche Stilllegung aller Atomanlagen und einen gemeinsamen Umstieg auf dezentrale, regenerative Energien einzusetzen."

Den gesamten Petitionstext findest du hier: http://sofort-abschalten.de/epetition/text

Helf mit, mach unsere ePetition zu einem deutlichen Zeichen, dass alle deutschen AKWs sofort abgeschaltet werden müssen.
Alle Informationen, Unterschriftenlisten, Webbanner zum Download, etc. findet ihr auf: http://sofort-abschalten.de

[Mach mit!] Werde Bundesfreiwillige/r!

Bald wird der Zivildienst in Deutschland Geschichte sein. Ab 1. Juli wird der Pflichtdienst für Kriegsdienstverweigerer durch einen Bundesfreiwilligendienst abgelöst, der für Frauen und Männer jeden Alters offen steht.

Aus dem „Zivi“ wird der „Bundesfreiwillige“

Anders als beim FÖJ wird es beim Bundesfreiwilligendienst keine Altersgrenze geben, so dass auch Berufstätige, die sich neu orientieren wollen, oder Senioren sinnvolle Möglichkeiten für ein Engagement zu Gunsten der Natur finden können. Begleitet wird der Freiwilligendienst, der auch in Teilzeit geleistet werden kann, durch informative und lehrreiche Seminare. Bundesfreiwillige sind sozialversichert und erhalten ein monatliches Taschengeld von rund 150 Euro, sowie bei Bedarf auch kostenlose Unterkunft und Verpflegung. Die ersten Bundesfreiwilligen sollen ihren Dienst ab dem 1. Juli 2011 beginnen.

Weitere Informationen erhählst du unter www.freiwillige-im-naturschutz.de

[Bericht!] Erster Luchs in Albanien

In Albanien wurde der erste Balkan.Luchs (Lynx lynx martinoi) gesichtet. Aufgenommen wurde er von einer Fotofalle, an welcher der Luchs am 26.März 2011 um 18:48 vorbeiwanderte. Der Balkan-Luchs ist einer der meist gefährdeten Tierarten in Albanien.
Seit 2006 gibt es das Balkan-Luchs Projekt, mehr Inforamtionen darüber erhälst du auf englischer Sprache unter www.catsg.org/balkanlynx


[Mach mit!] Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“

Sei dabei in unserer Kinderjury - einfach per Klick!

Eins steht fest: seit sich der Frühling mit den ersten zarten Knospen, bunten Blüten und Vogelgezwitscher bemerkbar macht, hält die kleinen Frühlingsforscher nichts mehr im Haus. Sie stromern draußen herum, auf der Spur unserer Frühlingsboten. Tagtäglich trudeln bei uns viele bunte Einsendungen zum Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ ein und bis zum Einsendeschluss des Wettbewerbs am 28. Mai 2011 werden es sicher noch viele mehr sein.

Willst du mitentscheiden welcher der kreativen Beiträge einen Preis bekommt? Dann bist du genau richtig in unserer „Kinderjury“. Ab dem 14. Mai kannst du auf unserer Homepage www.erlebter-fruehling.de mit darüber abstimmen an wen ein Sonderpreis gehen soll – ganz einfach per Klick.

Unter allen Einsendungen, die schon bis zum 15. April bei uns eingegangen sind, vergeben wir in diesem Jahr einen Sonderpreis zum Frühlingsstart in vier Kategorien. Die Gewinner in den Kategorien „Schulklasse“, „Kindergruppe“ und „Einzeleinsendung“ gewinnen jeweils Kinofreikarten für den neuen Film „Löwenzahn das Kinoabenteuer“ von Guido Hammesfahr – Schirmherr des Wettbewerbs. Auf die Gewinner der Kategorie „Kindergarten“ wartet ein Überraschungspaket.

Wir gratulieren den glücklichen Gewinnern des Sonderpreises:

Kategorie „Schulklasse“:

Kategorie „Kindergarten“:

Kategorie „Einzeleinsendung“

Aktionspaket für Frühlingsforscher! Für nur 8,- Euro erhalten NAJU-Aktive ein Aktionsheft zu jedem Frühlingsboten mit Spiel- und Forschertipps, Forscherkarten für Kinder sowie ein Poster. Mehr Infos und Bestellungen auf der neuen Internetseite www.erlebter-fruehling.de.

[Mach mit!] Ideenwettbewerb: Kinder entdecken die Natur

In bundesweit über 700 NAJU-Kindergruppen machen sich kleine Naturforscher und Naturforscherinnen gemeinsam mit ihren ehrenamtlichen Betreuern bereits für die Natur stark und entdecken Tiere und Pflanzen vor ihrer eigenen Haustür. Die NAJU entwickelt nun spannende Materialien für alle Kindergruppen-Leitungen mit Aktionsvorschlägen, Experimenten und Forschertipps. Die Kinder werden so dazu angeregt, ihre Umgebung und die Natur um sie herum zu entdecken, und entwickeln so ein Gespür für ökologische Zusammenhänge.

Die Materialien werden gemeinsam mit Gruppenbetreuer/innen entwickelt. Innerhalb eines Ideenwettbewerbs sind alle Kindergruppenleiter/innen aufgerufen, ihre „beste“ Naturschutzaktion, ihr „spannendstes“ Experiment oder ihre „erfolgreichste“ Regenalternative an die NAJU zu senden. Hier werden alle Vorschläge gesammelt und zu einem Aktionsordner verschnürt.

Unter allen Einsendungen werden zehn Exemplare des Buchs: „Wildnis erleben – Praktische Anleitungen für Outdoor-Aktivitäten mit Kindern und Jugendlichen“ von Fiona Danks und Jo Schofield verlost.

Die Aktion „Kinder entdecken die Natur“ wird unterstützt von Arla Foods.

[Mach mit!] Kinder gegen Atomkraft

Kinder machen sich keine Gedanken um ihre Zukunft? Sie können nicht begreifen, was in Fukushima passiert? Alles Unsinn! Eine Unterschriftenaktion gegen Atomkraft von fünf Kindern zeigt, dass sie sich sehr wohl mit ihrer Zukunft befassen.

Nora, Yvette, Miles, Oskar und Jannis aus dem Raum München haben gemeinsam einen Brief an die Kanzlerin verfasst. In ihrem Brief fordern sie, die Atomkraftwerke abzuschalten, damit sich die Katastrophe von Fukushima nicht bei uns wiederholt. Sie sind der Meinung, dass es nicht ausreicht, die Atomkraftwerke nur sicherer zu machen, da immer ein Restrisiko besteht.
Dieser Brief sollte nun von möglichst vielen Kindern/Jugendlichen unterzeichnet werden! Unter /www.kinder-gegen-atomkraft.de können sich alle Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene eintragen und die Aktion mit ihrer Unterschrift unterstützen.

Also: Verbreitet diesen Aufruf in euren NAJU-Gruppen und helft mit, der Ära der Atomkraftwerke ein Ende zu setzen!

Materialien für eine Gruppenstunde zum Thema „Radioaktivität und Strahlung“
Aus aktuellem Anlass möchten wir alle Gruppenleiter/innen auf folgende Info-Broschüre hinweisen: Radioaktivität? Wo kommt sie vor? Wie wird sie überwacht? Radioaktive Strahlung kann man weder sehen noch riechen, nur mit einem Messgerät kommt man ihr auf die Spur.
Die PDF-Datei ist zu finden unter:
www.lfu.bayern.de/umweltwissen/doc/uw_56_radioaktivitaet_strahlung_grundbegriffe.pdf

Nora, Yvette, Oscar, Jannis, Miles, www.kinder-gegen-atomkraft.de

Trenngrafik

[Termine] Achtung! Nicht verpassen!

Was? Wann? Wo?  
       
Forum für Jugend, Umwelt und Sport 20.-22.05.2011 Weimar  
Bundescamp 02.-05.06.2011 Almke naju-bundescamp.de
BuJuBei II 1.-3.7.2011 Fulda  
AK Internationales und AK Biodiversität 1.-3.7.2011 Fulda parallel zum BuJuBei
GYBO Kick-Off Treffen
25.07.-31.07.2011 Berlin  
AK Internationales und AK Biodiversität 23.-25-09.2011 Berlin  
Israelfahrt

30.10. - 06.11.11

Israel  

Alle aktuellen Termine findet ihr auch auf www.naju.de/wir/Termine. Die genauen Orte zu den oben angegebenen Terminen werden noch rechtzeitig bekanntgegeben.


Trenngrafik

[Link des Monats] Naturschutz macht sexy

Du willst zeigen, wie sexy dein Engagement im Naturschutz ist? Dann gibt es hier die richtigen Outfits dazu:
http://www.naturschutzmachtsexy.de/

Viel Spaß damit!


Impressum

Der nächste Einsendeschluss ist der 18.05.2011.
Das Redaktionsteam freut sich auf eure Beiträge und Bildmaterialien für die nächste Ausgabe.

Newsletter – Service: Für eine (Ab-) Bestellung unseres Newsletters bitte eine kurze Email schicken an Newsletter@NAJU.de

Wie kann der Newsletter noch besser werden?

Bitte schickt eure Anregungen, Kritik, Wünsche und auch gern Literatur-/Link-Hinweise. Wenn ihr selbst einen Beitrag schreiben möchtet, freuen wir uns. Stimmt ihn bitte vorher mit uns ab: Newsletter@NAJU.de.



Bilderverzeichnis

Titelbild NAJU/ S. Fischer | Seite 1 Christian Schwarzer | Seite 3 NAJU/ S. Gendera | Seite 4 www.dsj.de | Seite 6 www.sofort-abschalten.de | Seite 8 www.catsg.org | Seite 10 www.kinder-gege-atomkraft.de |


Naturschutzjugend im NABU e.V.
Charitéstraße 3
10117 Berlin
Telefon: (030) 284 984 1900
Fax: (030) 284 984 2900
Email: sebastian.fischer@naju.de

Redaktion

Chefredakteur: Sebastian Fischer
Team: Sebastian Fischer, Christoph Röttgers, Hanna Piotter
Inhalte: Sebastian Fischer, NAJU-Mitarbeiter & Ehrenamtliche
Layout & Design: Marlon Hassel


Hinweis: Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird keine Gewähr übernommen. Die Redaktion behält sich Kürzungen sowie redaktionelle Überarbeitung vor.